Microsoft verlängert Support für verschiedene Produkte

Auf Grund Corona-Pandemie; Microsoft verlängert Support diverser Produkte

Die nachfolgenden Produkte hätten Mitte Mai 2020 aus dem Support fallen sollen, werden jedoch nun bis vorauss. Nov 2020 weiter geführt: 1809 Home, Pro / Pro Eductaion, Pro Workstation und IoT Core.

Hier versucht Microsoft den Upgrade-Aufwand für Kunden aktuell geringer zu halten, da durch die extreme Remote-Nutzung diverser Applikationen Kunden vor Auslastungs- und Ressourcenprobleme stehen. Ebenso pausiert Microsoft das anstehende Zwangsupdate von Windows 10 -1809 auf 1909.

Nicht nur für Windows 10 Versionen verlängert Microsoft den Support. Nachfolgende Produkte werden ebenfalls im Support verlängert:

  • Windows Server Version 1809

  • Configuration Manager

  • SharePoint Server 2010, SharePoint Foundation 2010, Project Server 2010

Sofern Sie Dynamics 365 Cloud-Dienste nutzen, bekommen Sie auch einen Aufschub geplanter Updates.

Bei nachfolgenden Produkten ändert sich der geplante Update-Zyklus bzw. Roll-Out Zyklus nicht: Exchange Server 2010, Office 2010, Project 2010, Office 2016

Leider lässt Microsoft seine Kunden hier mal wieder alleine. Innerhalb dieses Zeitraums bietet es sich nun an, die aktuell eigene Lizenzierungsstrategie zu überprüfen und gegen die intern IT-Roadmap zu challengen. Ebenso bietet die geplante Update-Karenz-Zeit tolle Möglichkeiten eine tatsächliche Usage-Analyse zu fahren. Wer nutzt wie häufig entsprechende Applikationen im Unternehmen und macht eine Lizenzierung für einzelne User oder Usergruppen überhaupt noch Sinn?

Gerne beraten wir Sie zu Ihrer aktuellen Lizenzierungsstrategie, teilen mit Ihnen unsere Best-Practices aus über 1000 Projekten und zeigen Ihnen auf, wie Sie bis zu 70% bei Ihren aktuellen Lizenzkosten einsparen können!